NORDSONNE
IDENTITY GmbH Linienstraße 153
10115 Berlin

Telefon 030 400 55 80

ni@nordsonne.de

Marken-Kommunikation für die Marktforscher

Wir gewinnen den Pitch über die Weiterentwicklung der Markenkommunikation des Berufsverbands der Markt- und Sozialforscher e.V. (BVM). Die Ausschreibung erfolgte in einem zweistufigen Verfahren. Zunächst lud der BVM einige Agenturen zur Vorstellung ein. Anschließend wählte ein Fachgremium drei Agenturen aus, die konkrete Vorschläge für das neue Corporate Design erarbeiteten, bei dem wir uns durchsetzen konnten.

Der BVM Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. ist mit rund 1.600 Mitgliedern die wichtigste Interessenvertretung der Markt- und Sozialforscher in Deutschland. Zu seinen Mitgliedern zählen Marktforscher in Unternehmen, Forschungsinstituten und der akademischen Forschung, selbständige Berater sowie Institute und Dienstleister der Branche. Der BVM ist eine neutrale Institution für fachliche Qualifikation und Know-how-Transfer. Mit seinem umfassenden Angebot an Seminaren, Fachtagungen und dem Jahreskongress repräsentiert er das Spektrum der Branche.

Zukunftsorientierte Verbandsidentität
Unsere Zielsetzung der Weiterentwicklung der Markenkommunikation war nicht die Schaffung eines vollkommen neuen Markenauftritts, sondern ein Facelifting des bisherigen Erscheinungsbildes hin zu einer zukunftsorientierten Verbandsidentität. Erste Anwendungen im Rahmen des neuen Erscheinungsbildes sind das Verbandsmagazin »inbrief« sowie die Ausstattung des »51. Kongress der Deutschen Marktforschung«, der am 26. und 27. April 2016 in Berlin stattfindet. Die Implementierung des Corporate Designs wird in den kommenden Monaten sukzessive umgesetzt werden.

  • Das Logo und seine Varianten
    Das Logo und seine Varianten
  • Kombination von zwei Schriftarten als Grundprinzip
    Kombination von zwei Schriftarten als Grundprinzip

Sanfte Weiterentwicklung statt radikale Neuerfindung
Das Logo des BVM genießt einen hohen Bekanntheitsgrad und großes Vertrauen in der Öffentlichkeit. Daher war es für uns von großer Wichtigkeit, dass der Wiedererkennunsgwert nicht verloren geht. Deshalb haben wir uns entschieden, das Logo nicht grundlegend zu verändern, sondern durch kleine Anpassungen lediglich leichter und eleganter wirken zu lassen. Durch die Veränderung der Typografie und eine Vergrößerung des Abstands zwischen Kreiselement und Wortmarke wird der Name BVM deutlicher hervorgehoben und schneller erfassbar.

Auch den bewährten Grünton des BVM ließen wir unangetastet. Für einen größeren Gestaltungsspielraum ergänzten wir das Farbspektrum jedoch durch einen Blauton als weitere Hauptfarbe und verschiedene Neben- und Auszeichnungsfarben wie Rot, Türkis und Violett.

  • Das neue Farbspektrum des BVM
    Das neue Farbspektrum des BVM

Entwicklung eines zentralen Gestaltungselements für alle Medien
Ein weiteres Kernstück unserer Arbeit war die Entwicklung eines zentralen Gestaltungselements, das durchgängig auf allen Publikationen und Kommunikationsmitteln anwendbar ist. Ausgangspunkt unserer Überlegungen war dabei die Sichtbarmachung der Leistung von Sozial- und Marktforschung: Datenerhebung und Visualisierung der Ergebnisse. Das zentrale Gestaltungselement erinnert daher an Balkendiagramme und Graphen. Das Element ist flexibel einsetzbar und kann sowohl dominant in den Vordergrund, aber auch dezent in den Hintergrund gesetzt werden. Auch der Verlauf der Farbflächen und Linien ist flexibel, so können sie sich in jede Seitenstruktur eingliedern.

  • Das Gestaltungselement in verschiedenen Anwendungen
    Das Gestaltungselement in verschiedenen Anwendungen

»Der BVM arbeitet daran, sich visuell zu erneuern. So haben wir im vergangenen Jahr für eine umfassende Weiterentwicklung des Corporate Designs grundsätzliche Zielsetzungen in Richtung eines modernen, zukunftsorientierten und innovativen Images definiert. Besonders wichtig war uns dabei die Entwicklung eines grafischen Grundlayouts für unsere diversen Publikationen.«

Claudia Dubrau – Mitglied des Vorstands BVM

  • Ideensammlung zum Relaunch der Markenkommunikation
    Ideensammlung zum Relaunch der Markenkommunikation