NORDSONNE
IDENTITY GmbH Linienstraße 153
10115 Berlin

Telefon 030 400 55 80

ni@nordsonne.de
Creative Morning | NORDSONNE IDENTITY

Creative Morning mit Damian Gerbaulet

Damian Gerbaulet ist Professor an der Hochschule Ulm und lehrt im Fachgebiet »Interaction« und »User Experience Design«. Gerbaulet studierte Kommunikationsdesign bei Holger Jung (Jung von Matt) an der Hochschule Wismar. Als freier Art Director für Leo Burnett u.a. für das ZDF tätig. Seit 2013 erforschtDamian Gerbaulet verschiedene Aspekte der Mensch-Computer-Interaktion am Arbeitsplatz. Damian Gerbaulet veröffentlichte im Frühjahr 2011 sein Buch »Kommunikationsdesign als Marke«.

  • So sah uns Monotype-Fotograf Norman Posselt — danke für das Foto!
    So sah uns Monotype-Fotograf Norman Posselt — danke für das Foto!

Fotograf Norman Posselt hat genau in dem Moment auf den Kamera-Auslöser gedrückt, als auch Tom fotografiert hat. Entstanden ist ein ziemlich schöner Zufall — fotografisch dokumentiert und festgehalten. Danke an Norman für das Bild. Mit auf dem Foto ist übrigens Bo Virkelyst Jensen, der seinen photobomb später noch outete.

  • Creative Morning mit Damian Gerbaulet
    Creative Morning mit Damian Gerbaulet
  • Creative Morning bei Wooga
    Creative Morning bei Wooga

In seinem Vortrag im Rahmen des Creative Morning bei Wooga stellt Damian Gerbaulet Ansätze vor, wie wir am Arbeitsplatz der wachsenden Flut an Informationen, den ständigen Ablenkungen und dem allgemeinen Produktivitätswahn entgehen können. Und wir — Sebastian Gottschalk, Nina Hitze, Sophie Möbius, Gina Louise Schmiedel, Tom Schmiedel, Julia Verführt und Nico Wolf — geben uns vollkommen konzentriert und vollständig dem Vortrag hin. Nicht zuletzt auch deshalb, weil Gerbaulet die Negativfolgen der alltäglichen Ablenkungen aufführt:

Negativfolgen

  • Fehler
  • Verzögerungen
  • Stress
  • »Wechselkosten«
  • sinkende Zufriedenheit mit eigener Leistung
  • Vergessen von Absichten
  • verstärkte Irritationen (»Nicht-Abschalten-Können«)
  • Qualität der eigenen Entscheidungen sinkt

Stattdessen müsse man mehr Selbstachtung und »Selbstbindung« lernen. Gerbaulet empfiehlt dafür täglich eine »Stunde der Stille«, bei der man sich nur einem Thema ganz bewusst widmet. Und wenn es sein muss, dafür auch einen Wecker stellt, bis man wieder für andere zur Verfügung steht.

  • Creative Morning bei Wooga
    Creative Morning bei Wooga