NORDSONNE
IDENTITY GmbH Linienstraße 153
10115 Berlin

Telefon 030 400 55 80

ni@nordsonne.de
Alles richtig gemacht bei öffentlichen Stadtplänen.

City of User Experience

Amsterdam — City of User Experience

Ein Besuch in der Hauptstadt der Niederlande ist für jeden User Experience-Liebhaber eine Reise fast wie ins Paradies. Viele Vorgänge sind optimiert auf eine intuitive Nutzung. Schnell erlernbar, übersichtlich, einfach zu bedienen, beinah vollständig und kompromisslos auf die Bedürfnises der Nutzer orientiert.

Bereits der Weg vom Flughafen in die Stadt per Bahn ist um Klassen besser geplant als in Deutschland. Während auf bundesdeutschen Bahnsteigen die Fahrgäste schier verzweifeln an der Komplexität der Ticket-Automaten, ist die Multiple-Choice artige Einfachheit der Automaten in Amsterdam frappierend. In höchstens 20 Sekunden ist das Ticket in die Innenstadt gebucht. Falls es doch mal eng wird, stehen nicht zwei oder sechs Automaten in der Nähe, sondern alleine in der Main Hall des Flughafens Schiphol über 20 Automaten.

  • Infrastruktur begünstigt die Nutzung: Fahrrad-Parkhäuser in Amsterdam
    Infrastruktur begünstigt die Nutzung: Fahrrad-Parkhäuser in Amsterdam

Die Innenstadt von Amsterdam ist bekanntermaßen eng — Fahrräder sind daher das probate Mittel für die innerstädtische Mobilität. Die Stadt hat die Infrastruktur für Fahrräder seit Jahren ausgebaut und weitgehend optimiert. Kaum ein scharfkantiger Bordstein weit und breit, der einen Fahrradreifen zum Platzen oder eine Felge zum Biegen bringen würde. Und am Hauptbahnhof und anderen Hotspots stehen ganze Parkhäuser für Fahrräder zur Verfügung, die dankbar angenommen werden.

  • Alles richtig gemacht bei öffentlichen Stadtplänen.
    Alles richtig gemacht bei öffentlichen Stadtplänen.
  • Blickrichtung, Entfernungsangabe, Mehrsprachigkeit.
    Blickrichtung, Entfernungsangabe, Mehrsprachigkeit.

Wie schafft man es, Besucher und Betrachter von öffentlichen Stadtplänen zufrieden zu stellen? Es ist eigentlich ganz einfach: Ein großer Hinweis à la »Sie befinden sich hier« und eine Klärung der Blickrichtung helfen schon sehr. Wenn dann auch noch Entfernungsangaben und mehrsprachige Hinweise enthalten sind, ist der Besucher restlos zufrieden, hat alle Informationen die er benötigt und fühlt sich ausreichend in Kenntnis gesetzt. Nachhaltig entwickelte User Experience führt zu Nutzerfreude.

  • Eine von vielen Bänken im Hauptbahnhof.
    Eine von vielen Bänken im Hauptbahnhof.
  • Strom steht fast überall öffentlich zur Verfügung.
    Strom steht fast überall öffentlich zur Verfügung.

Mittlerweile hat es sich ja herumgesprochen: das Ding mit den mobilen Endgeräten wie Smartphones, Laptops und Tablets scheint ganz gut anzukommen bei den Leuten. Vorne dran ist, wer da ausreichend Strom zur Verfügung stellt. Klar, das kostet was, aber was wäre eigentlich, wenn dadurch Menschen in dieser Zeit arbeiten könnten und damit mehr zum Bruttoinlandsprodukt beitragen würden?! Wenn der Strom da ist, wird der Aufenthalt in öffentlichen Gebäuden nicht zur Angsttour vor dem leeren Akku, sondern zum entspannten Einstöpseln und zufriedenen Chillout. So macht sich eine Stadt beliebt.

  • Attraktiv: Fast Lane für Biker
    Attraktiv: Fast Lane für Biker
  • Lounge am Schiphol Airport.
    Lounge am Schiphol Airport.
  • Energie ist öffentlich.
    Energie ist öffentlich.
News teilen
Verfolgen Sie uns