NORDSONNE
IDENTITY GmbH Linienstraße 153
10115 Berlin

Telefon 030 400 55 80

ni@nordsonne.de

Mein Auto, mein Kleid, mein Hähnchen

Von der Hilfsorganisation »Brot für die Welt« wurden wir mit der visuellen Konzeption und Gestaltung einer Broschüre mit dem Titel »Mein Auto, mein Klein, mein Hähnchen – Wer zahlt den Preis für unseren grenzenlosen Konsum?« beauftragt. In der Broschüre wird der Frage nachgegangen, wie die Produktion unserer Konsumgüter ökologischer und sozial nachhaltiger gestaltet werden kann, um Ausbeutung und Umweltverschmutzung zu vermeiden.

In drei Kapiteln werden die Herstellungsketten der Automobil-, Textil- und Fleischindustrie sowie deren Missstände aufgezeigt. Vieles davon ist eigentlich bekannt, beispielsweise dass die Näherinnen in Bangladesh nur einen minimalen Bruchteil des Verkaufspreises bekommen. Anderes ist eher neu, zum Beispiel dass der Großteil von dem, was bei unserer Fleischproduktion abfällt, auf afrikanischen Märkten verkauft wird – und auf dem Weg dorthin die Kühlkette unterbrochen wird. So entstehen Krankheiten und die Importe zerstören die kleinen, einheimischen Mastbetriebe. Und für den Abbau von Kupfer, das wir hierzulande unter anderem für den Bau von Autos verwenden, werden die Flüsse in Südamerika mit Blei und Arsen verseucht und dadurch ausgelöste Erkrankungen nehmen zu.

Neben dem Layout des Magazins realisierten wir Infografiken, die die verschiedenen Aspekte schnell erfassbar und die Dimension des Themas verdeutlichen. So handelt eine der Grafiken davon, wie viel Autos, wie viel Textil und wie viel Fleisch ein Deutscher bis zu seinem 55. Lebensalter durchschnittlich konsumiert hat. Durch die Darstellung von 641,7 Hühnern in Form von Icons wird die Verhältnismäßigkeit deutlich. Eine andere Infografik zeigt anhand einer Weltkarte, welche Wege unsere Konsumgüter auf dem Weg ihrer Produktion teilweise hinter sich bringen – Baumwolle beispielsweise wird in Mittel- und Südamerika angebaut, verarbeitet wird sie jedoch in Süd- und Südostasien. Die Infografiken unterstreichen die Kernaussagen und verschaffen dem Leser auch beim schnellen Durchblättern einen guten Überblick , da Statistiken und komplexe Sachverhalte auf ihre zentrale Information reduziert werden.

Nach dem Report »Die Welt im Wasserstress« ist die Broschüre zu Wertschöpfungsketten eine weitere Publikation, die wir für »Brot für die Welt« mit Infografiken umgesetzt haben. Komplexe Themen werden anschaulich dargestellt – und tragen auf diese Weise hoffentlich dazu bei, dass wir als Verbraucher mehr darüber nachdenken, was und wie viel wir konsumieren.

News teilen
Verfolgen Sie uns