NORDSONNE
IDENTITY GmbH Linienstraße 153
10115 Berlin

Telefon 030 400 55 80

ni@nordsonne.de

Forschungsmagazin der Uni Tübingen

Die Eberhard Karls Universität in Tübingen hat sich in über 540 Jahren Forschung und Lehre international als Spitzenuniversität etabliert. Namhafte Forscher wie Johannes Kepler, Georg Wilhelm Friedrich Hegel oder Karl Ferdinand Braun, haben an der Universität gewirkt und zeugen von der disziplinären Vielfalt, die die Universität verkörpert. Im Fokus der wissenschaftlichen Tätigkeiten steht die interdisziplinäre und internationale  Zusammenarbeit und die Vermittlung gemeinsamer europäischer Werte. Meinungs- und Redefreiheit, Freiheit in Wissenschaft und Forschung und Gleichheit aller Menschen, bildet den Kern der Universitätsphilosophie.

Das Magazin attempto! wurde 1996 zum ersten Mal verlegt und erscheint aktuell dreimal jährlich. Layout und Gestaltung des Magazins wurden seit der ersten Ausgabe kontinuierlich weiterentwickelt und bereits mehrfach einem umfassenden Redesign unterzogen. Mit Ausgabe 46 konnte NORDSONNE IDENTITY zum ersten Mal Kreation und Umsetzung des Magazins übernehmen. Auf Basis des vorhandenen Layouts wurden die strukturgebenden Elemente neu gedacht, überarbeitet und eine themenspezifisch angepasste Bilddramaturgie definiert. Wesentliche Hauptaugenmerke waren die Steigerung der Lesbarkeit, eine aufgeräumtere Strukturierung und dadurch eine erhöhte Plakativität und Attraktivität der Beiträge.

Auftraggeber

Universität Tübingen

AUS UNSERER FEDER

Editorial Design

Projekt teilen

Vielfalt der Forschung zeigen

Analog zur Vielfalt der Forschungsdisziplinen werden die Beiträge individuell gestaltet. Jeder Artikel bekommt seinen eigenen visuellen Duktus. Je nachdem, was die Artikel benötigen und dem Inhalt förderlich ist, werden Bild- und Textelemente mit illustrativen Komponenten oder Freistellern kombiniert. Den Leser in die Welt der Wissenschaft mitzunehmen, indem die Forschungsthemen visuell in Geschichten erzählt werden, steht im Vordergrund der Gestaltung.

Selbstbewusst und klar

Im einheitlichen, strukturellen Aufbau der Beiträge und im wiederkehrenden Einsatz einzelner grafischer Elemente wird der Charakter des Magazins gestärkt. Großzügige Auftaktseiten fungieren als Teaser und verstärken dadurch den Eindruck von Vielschichtigkeit und Varianz der Themen.

Durch die klare Trennung von Bild und Text und Bündelung unterschiedlichen Inhaltstypen wird ein verstärkter Fokus auf die Bildsprache gelegt und die Vermittlung der Inhalte zudem möglichst kompakt und übersichtlich gehalten. So bleibt mehr Platz für das Eintauchen in visuelle Welten.

Tags
News teilen
Verfolgen Sie uns